google1fdba7709495b2be
website templates free download

ReWaMem

Anwendungsziel des Projektes ist es, den Frischwasserbedarf in Textilwäschereien zu senken, indem Abwässer gezielt aufbereitet werden können. Das Entwicklungsvorhaben wird in einer Wäscherei bereits beispielhaft umgesetzt.

Basis der Verfahrensentwicklung soll eine Nanofiltrationsstufe sein, welche das Abwasser weitestgehend zu reinigen vermag. Aufbereitungsziel ist die Reduktion an CSB, Schwermetallen, AOX und ggf. eine Teilentsalzung. Besonderes Augenmerk liegt auf der Behandlung basischer Wässer bei erhöhten wäschereitypischen Temperaturen.
Tubulare, keramische Filtrationselemente mit NF Membranen sollen für diese Anwendung weiterentwickelt werden (Ziel: neue Mehrkanalelemente mit erhöhtem Kanalinnendurchmesser und vergrößerter Fläche). 

Alternativ sollen Rotationsscheibenfilter mit NF Membran für den Markt entwickelt werden (Cut-Off < 1000 g/mol).
Die Rotationsscheibenfilter sollen eine energetisch günstigere und verschmutzungsunempfindlichere, hocheffiziente Abwasserreinigung ermöglichen. Eine entsprechend nutzbare Anlagentechnik muss somit ebenfalls innerhalb des Projektes entwickelt bzw. weiter qualifiziert werden. Ziel ist es, einen möglichst geringen Wärmeverlust durch den Filtrationsschritt zu erzielen und die gegebene Wassertemperatur darüber hinaus zu nutzen. Eine keramische Membran bildet die Basis für einen Filtrationsprozess bei erhöten Prozesstemperatur.
Der bei der Filtration immer anfallende Konzentratstrom soll in einem AOP-basierten Verfahrensschritt weiter behandelt werden. Ziel kann die spätere Entsorgung sein. 

Teilprojekt E.S.C.H. GmbH: Konzeptionelle Umsetzung einer Technologie zur  Filtration von  Wäschereiabwässern
mittels keramischen Membransystemen, in einer 
mobilen Pilotanlage.

Projektpartner:

Kompetenznetzwerk Wasser und Energie e.V.

Teilprojekt:
Projektkoordination, Publikation und Öffentlichkeitsarbeit.



Rauschert Kloster Veilsdorf GmbH

Teilprojekt:
Fertigung der Keramischen Trägermembranen sowie Testung der
Membranen in Feldversuchen und Pilotierung.



CHMS GmbH & Co. KG

Teilprojekt:
Installation einer Pilotanlage zur Erprobung dieser in der Praxis mit dem
Ziel einer signifikanten Abwasserreinigung für die Wiederverwendung im Waschprozess.

Pilotanlage

ZAE Bayern - Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V.

Teilprojekt:
Benchmarking Ressourcen- und Energiebedarf.

Freistaat Bayern vertreten durch
Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof

Teilprojekt:
Beurteilung und Behandlung anfallender Reststoffkonzentrate mit kavitationsgestützten AOP-Verfahren.

IKTS Fraunhofer Institut für
Keramische  Technologien und 
Systeme

Teilprojekt:
Membrananpassung und – synthese und verfahrenstechnische Erprobung für Abwässer der Wäschereiindustrie und vergleichbarer
Branchen.

ESCH
KONTAKT

E.S.C.H. GmbH 
Maxhüttenstraße 19
07333 Unterwellenborn

Telefon: +49 3671 6740-10 
Telefax:  +49 3671 6740-80
E-Mail: info@esch-online.de